2012 remington-steal.de Warum?...aus gutem Grund: Es war was los, in den 80er Jahren, das von vielen auch mehr oder weniger liebevoll als Jahrzehnt des schlechten Geschmacks bezeichnet wird. Was sich für die junge Generation von heute so weit weg anhört, ist für viele ein Meilenstein auf dem eigenen Weg des Lebens. Die damals "junge Generation" ist die, die heute mit stolz von sich berichtet, mit Walkman Fahrrad gefahren zu sein. Natürlich in den frühen 80ern auch stilgemäß auf dem Bonanza-Rad. Die Erfindung des Walkman war für uns das, was heute Konsolen sind, der Gameboy zum Ende der 80er Jahre wurde von uns aber auch gebührend bewundert. Schon die Kinder der 80er haben sich Serien amerikanischer Sender angeschaut, die zunehmend beliebter wurden. Was passiert wenn wir heute in diese Serien zappen (denn natürlich werden sie zum 23. Mal wiederholt)? Wir lachen über die Kleidung, die Frisuren, die Einrichtung und manchmal auch über die Ausdrucksweise. Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, lieben wir diese Zeitreisen. Denken Sie zurück an Eis am Stiel, Dirty Dancing oder das A-Team! Sollten unsere Eltern doch ruhig den Denver Clan und Dallas schauen, wir haben die coolen Serien gesehen. Und Cool war damals ja sowieso fast alles, was begeistert hat.                                         Der Heimcomputer wurde bezahlbar,                                          Computerspiele fanden damit zunehmenden Absatz.                                          Schauen wir heute auf diese Spiele zurück, ist es                                              wie eine Zeitreise die unser Gehirn macht, kann es                                            sich doch nur allzu gut an die pixeligen Grafiken                                         erinnern, mit denen wir es einst quälten. Anrufbeantworter,                                         Mikrowellenherd, Videorecorder, Ghettoblaster! Was hat uns dieses Jahrzehnt an Erfindungen gebracht! Von Faxgeräten und Autotelefonen fangen wir besser gar nicht erst an, das würde diesen Rahmen sprengen. Partys feiern konnte man damals wie heute. Wenn Sie heute eine 80er-Jahre-Fete planen, gibt es viel,  worauf Sie nicht verzichten dürfen. Zum Beispiel Hula-Hoop-Wettbewerbe, einen Rubrik-Würfel, quietschig bunte Neon-Farben und vor allem das passende Styling! Vokuhila, Dauerwelle, Tennis- socken, Steg- und Ballonhosen, Stirnbänder, Leggins, Schulterpolster und weiße Turnschuhe mit Klettverschluss! Dazu die richtige Musik, z.B. Michael Jackson, Madonna und Jennifer Rush. Wenn Sie dann Breakdance üben, an Bowle, den Käseigel und Capri-Sonne denken, kann schon nichts mehr schief gehen. Ob Sie allerdings versuchen sollten, Ihren Gästen Aerobic, die Populär-Sportart des Jahrzehnts beizubringen, ist fraglich. Spaß macht es aber bestimmt, und so viel anders als Zumba kann es ja auch nicht sein.